Blogparade: Welchen PC-Typ verwende ich - Notebook, Netbook, Tablet oder Desktop-PC

Blogparade: Welchen PC-Typ verwende ich - Notebook, Netbook, Tablet oder Desktop-PC

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich habe heute beschlossen, dass ich mit diesem jungen und noch sehr neuen Blog auch an Blogparaden teilnehmen werde, um das Blog noch mehr zu pushen und nach vorne zu bringen. Die erste Aktion ist heute und das veranstaltet der Henrik seitens Mobilethings.de.

Die Thematik ist nichts anderes wie welcher PC-Typ du bist und was du als PC-Technik zu hause nutzt??

Ich arbeite auch schon seit mehr als 10 Jahren am PC und mag das Notebook. Früher, da arbeitete ich am Desktop-PC und meine erste PC-Technik hatte ein Desktop. Das konnte ich mir damals von meinem ersten verdienten Geld kaufen und das war gut für die damalige Zeit. Heute wird da Firefox kaum laufen wollen, geschweige denn Windows 10 oder sonstiges.

Desktop-PC habe ich von meiner Warte her ganz klar und eindeutig abgeschafft und als ich noch 2008 im Ausland, der Schweiz, war, besorgte ich mir mein erstes Acer Notebook und war mit dem Teil damals ganz zufrieden, auch wen es gleich nach dem Kauf abgeschmiert ist. Irgendetwas war an dem, was mir dennoch nicht gefallen hat. Dieses Notebook läuft heute auch noch bei meinen Verwandten und leistet sehr gute Dienste.

Ich bin dann 2010 wieder ins Ausland gegangen und kaufte mir für mehr als 1100 Schweizer Franken das Toshiba Notebook mit Win 7 64 bit und einigen Programmen, die ich brauchte. Das war ein wesentlich besseres PC-Erlebnis und ich konnte mich sehr freuen. Notebooks sind mir im Grossen und Ganzen lieber, aber Achtung vor diesen MediaMarkt Schnäppchen für 400 Euro. Für diesen Preis bekommt man heute keine vernünftige Technik, die auch Power hat. Heutzutage wäre ich bereit im Falle eines Falles um die 800-1000 Euro für ein Power Notebook auszugeben, weil ich es für die Zukunft kaufen würde. Darauf soll natürlich Windows 10 installiert werden und die Standard Tools, die man so kennt.

Und was ist mit Desktop-PC?

Desktop PC ist gut, wobei für mich weniger zu gebrauchen, da ich mobil sein möchte. Ich nehme mein Notebook, wenn ich verreise, damit ich im Hotel oder sonstiger Unterkunft am Notebook und im Web arbeiten kann. Als Blogger mache ich keine wirklichen Urlaube, was aber manchmal gar nicht so verkehrt ist, liess ich mir sagen. Wie dem auch sei. Für Desktop-PC muss man auch gut hinblättern, damit es den neuen Anforderungen entspricht, vielleicht die neuesten Games annehmen kann und auch unter Windows 10 sauber läuft. Dieses Toshiba Notebook ist mit Win 10 kein Freund, wie ich es neulich sichten konnte. Das geht einfach nicht und ich habe zwei Tage lang die Arbeit umsonst gemacht. Davon lasse ich nun lieber die Finger, aber andererseits läuft Windows 10 bei den Webmaster-Kollegen tadellos. Ja, so etwas gibt es auch.

Auf meinem Toshiba Notebook kann ich alles, was Büro angeht, tun. Der Drucker ist angeschlossen und sonst brauche ich auch nicht viel mehr. Ich muss scannen, kopieren, drucken können, Textprogramme und andere Tools bedienen und im Internet arbeiten. PC-Probleme habe ich manchmal auch, mag sie aber nicht. Irgendwie muss man auch hierbei Erfahrungen sammeln und Googlchen hat immer eine Antwort auf solche Sachen und Fehler, die auftreten können. Da suche ich als Erstes, wenn es kritisch wird.

Ich hoffe, dass mein Notebook es die nächsten 10-15 Jahre packen wird, denn ein Neukauf ist nicht ohne und ich würde es online wie etwa bei One.de kaufen. Dort gibt es auch teure Notebooks und es muss auch nicht billig sein, denn Leistung und billig gibt es als Kombi nicht wirklich oder…

Manche Menschen unter uns arbeiten täglich im Büro und zu hause eher weniger am PC. Da kann ich es nachvollziehen und ich bin kein Büro-Mensch, brauche es aber im Blogging, denn das leistet sehr gute Dienste und darauf bin ich tagtäglich angewiesen. Was würde ich ohne das Notebook alles machen. Ein Hobby kann auch das eigene Notebook sein, warum denn nicht, wenn man Spass daran hat. Als PC-Fetischist bezeichne ich mich aber nicht und ich mag schon diese neue Technik, weil sie mir im Alltag sehr zu helfen weiss, aber mehr auch nicht 🙂

Als bloggender Webmaster kann man nicht ohne und das war auch der Einstieg damals bei mir mit dem AOL-Internet, wo man nach 5 Minuten immer wieder rausgeflogen war. Diese AOL-CDs bekam man schon per Post nachgeschmissen. Diese Zeiten waren gut, weil ich über den City-Talk von Rostock nette Menschen kennengelernt hatte. Das war noch cool, heute im Chat, morgen live. Aber heute nur noch diese Single-Börsen mit haufenweise Fakeprofilen. Ach was rede ich da, ihr kennt es doch auch und einmal im Leben ist fast jeder in einer Singlebörse angemeldet. Ich machte es auch mal, aber das Chatten mag ich nicht mehr. Keine Zeit für so etwas und alles geht vom Notebook und Internet aus. So ist es eben.

Nun schweife ich etwas ab! Genug geredet und zum Fazit!

Mein Fazit

Welcher PC-Typ bin ich eigentlich?? Ich mag das Notebook, hatte noch nie ein Tablet oder gar ein Netbook, welche vom Aussterben bedroht sind. Damals nutze ich um so gerne den Desktop-PC und heute werkele ich nur noch am Notebook herum, weil ich es überall mitnehmen kann und ich brauche es auch – wenn ich für mehr als 2 Tage verreise. Schliesslich verpasse ich etwas auf Internetblogger.de oder bei den CMS 🙂 Nee, im Ernst ich verpasse nichts, nutze die Technik und das Internet einfach zum Zeitverbringen und als Freizeitgestaltung.

Und welcher PC-Typ seid ihr, liebe Leserschaft? Was sagt euch am ehesten zu, Netbook, Tablet, Desktop-PC oder ein Notebook oder seid ihr Smartphone-Liebhaber?

Freue mich auf das Feedback und das Vernetzen mit euch.

Übrigens geht diese Blogparade bis einschliesslich 10. Februar 2016, also haut in die Tasten!

by Alexander Liebrecht

 

 

7 Kommentare
  1. Könntest du locker, Lothar. Schaue es dir einfach mal an und mache schnell mit 🙂

    Übrigens CommentLuv kann man hier nun auch verwenden und das gönne ich euch flessigen Lesern und Feedback-Gebern auf meinen Projekten.

    Also, mir hat diese Aktion von Henrik sehr gefallen und so konnte ich dazu auch etwas beitragen.

  2. Ahhh von mobilethings.de … könnte auch etwas Linksaft fließen. Etwas Low Level Content und die Win/Win-Situation ist fertig. Nur nicht zu viel Zeit in den Linkaufbau investieren. Mich interessiert nämlich nicht, ob diese Texte jemand liest. 🙂

  3. Immer diese Toshiba Notebook Nutzer. Könnt ihr euch nichts vernünftiges kaufen. 🙂 Ups, ich habe ja selber eines.

    Du hast es richtig erkannt. Online Dating ist in der heutigen Zeit Schrott und voller Fakes. Ich wollte man so ein Portal machen. Aber heute wäre mir das zu unseriös.

  4. Im Grossen und Ganzen kann ich aber nicht meckern, Rainer. Mein Notebook ist jetzt im 6ten Jahr und funktioniert. Ich musste es nur einmal neu aufsetzen, was wirklich sein musste, weil er nicht mehr startete. Natürlich vorher alle wichtigen Daten auf die zweite Partition verschieben, damit sie nicht verloren gehen. Das klappte dann auch.

    Aber so passt alles soweit so gut.

    Onlinedating hatte mich mal gereizt, aber aktuell kein Bedarf. Wer weiss wie es später sein wird. Solche Portale gibt es auch schon und ich kann dir nicht sagen, ob es sich lohnt. Wie jedes andere neue Projekt, wird auch ein Datingportal viel Aufmerksamkeit brauchen.

  5. Also ich bin als Gamer absoluter Fan von Desktop / Gaming PC's. Ist aber auch dann irgendwie logisch.. Ein Notebook kann die erwünsche Leistung halt nur für viel Geld bzw. gar nicht erreichen. Der Konsolenspieler bin ich auch nicht wirklich. Mir gefallen meine 144Hz auf meinem BenQ XL2411Z sehr!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg